fussballvorhersage, alles andere ist fussball fussballvorhersage, alles andere ist fussball
NAVIGATION
Startseite

Zur Sache!
Leser & Medien
Interviews
Mediadaten
Links
Impressum

Teil 2: Prognosewert

Tipptaktik und Prognosewert im Profifußball

Grafik Themen Als nächstes beschäftigt uns die Frage, wieviel Können steckt in den 175 zutreffenden Tipps des Tippers «KSV Holstein Kiel»? Im Gegensatz zu menschlichen Tippern sprechen wir bei Rechnern von Prognosetechnik und fassen die Begriffe «Können» und «Prognosetechnik» allgemein unter Wert der Prognose bzw. «Prognosewert» zusammen.

Und Glück?
Gewiss gehört auch Glück dazu. Wir nehmen den Faktor Glück als Faktor Zufall an und den haben wir mit der Berechnung des statistischen Mittels sozusagen im Griff.

Allerdings sollten wir den Anteil des statistischen Mittels von Tippreihen noch schärfer fassen als bislang dargelegt. Die beiden in Teil 1 gezeigten Tipptaktiken lassen «bewusst» Tippfehler zu. So werden Fehler bei Unentschieden und/oder Auswärtssiegen mindestens in Teilen in Kauf genommen. Diesen Anspruch dürfen triftige Prognosen nicht haben!

Vom Anspruch triftiger Prognosen
Prognosen sollen tatsächlich das prognostizieren, was prognostiziert werden soll. Und dazu gehören nach Art und Menge alle Spielausgänge eines Fußballspiels. Im Idealfall gehen Prognosen zu 100% auf, sind valide. Und das bedeutet, die Anzahlen der prognostizierten Heimsiege, Unentschieden und Auswärtssiege sind exakt gleich zu jenen der real abgespielten Ergebnisse. Nur so lassen sich 100% erreichen. In der Praxis des Profifußballs sind 100% auch nach intensiver Recherche von Sportwetten Seiten jedoch Utopie!
Im Gegenteil, ernüchternde 50% sind schon recht viel. Hinzu kommen ligaspezifische Eigenschaften! So kann ein und dasselbe Verfahren für verschiedene Ligen völlig unterschiedliche Trefferquoten liefern. Ja, man kann sagen, ein objektives Verfahren misst Saisonverläufe. So kam unser Verfahren in der Bundesliga 2013/14 mit 51.3% ins Ziel, die 2. Bundesliga wurde mit bescheidenen 37.6% praktisch am statistischen Sockel abgeschlossen.
Tippen wie auch Prognostizieren spielt sich im Profifußball in dem engen Bereich von rund 35 bis 55% (als Faustformel) für zutreffende Tendenzen ab. Wobei die 35% als Anteil des statistisch wahrscheinlichen Mittels gesehen werden müssen. Erst die 20% darüberhinaus ergeben sich dann aus Anteilen taktischen Tippens und gekonnter Prognose.

Zur Berechnung des statistischen Mittels einer gegebenen «Realen Verteilung» am Beispiel der Bundesligasaison 2013/14 setzen wir die «Getippte Verteilung» dieser gleich.

Reale Verteilung Getippte Verteilung liefert im Mittel
145 | 64 | 97 145 | 64 | 97 ~113 zutreffende Tipps
47.4%|20.9%|31.7% 47.4%|20.9%|31.7% 36.9% zutreffende Tipps
Berechnet wie folgt:
145 * 145 / 306 = 68.71 zutreffende Tipps auf Heimsieg,
64 * 64 / 306 = 13.39 zutreffende Tipps auf Unentschieden sowie
97 * 97 / 306 = 30.75 zutreffende Tipps auf Auswärtssieg.
Nebst Summe 68.71 + 13.39 + 30.75 ~ 113 zutreffende Tipps.

Wir legen fest: Alles was diese 36.9% übertrifft, soll Tipptaktik und/oder Tippkönnen quantifizieren, sprich in Zahlen ausdrücken. Im Fall unseres Tippsiegers «KSV Holstein Kiel» ergeben sich für den Anteil Tipptaktik:
43.5% - 36.9% = 6.6%.

Reale Verteilung Getippte Verteilung liefert im Mittel
145 | 64 | 97 228 | 0 | 78 ~133 zutreffende Tipps
47.4%|20.9%|31.7% 74.5%|0%|25.5% 43.5% zutreffende Tipps

Nun durfte sich der Tippsieger über satte 175 zutreffende Tipps freuen. Das sind dann zusammengefasst:
36.9% = 113 Treffer Anteil Zufall = statistisches Mittel plus
6.6% = 20 Treffer Anteil Tipptaktik plus
13.7% = 42 Treffer Anteil Tippkönnen bzw. Prognosetechnik!


57.2% = 175 zutreffende TendenzTipps

«KSV Holstein Kiel» hat nicht nur Ahnung vom Fußball bewiesen, sondern diese auch erfolgreich mit Tipptaktik verknüpft.

Die 13.7% Anteil Tippkönnen bzw. Prognosetechnik lassen sich derweil noch in den Prognosewert 50.7% umrechnen. Das meint 50.7 von 100 Möglichen, gegeben bei 306 zutreffenden TendenzTipps. Wie gesagt: Utopie!

Extreme Tipps
Am Ende dieses Teils machen wir noch auf Eigenschaften der Methode aufmerksam. So sollen zum Beispiel «Extremtaktiker» unter den Tippsportfreunden nicht für einseitges Tippen, also nur «1», nur «0» oder nur «2», belohnt werden. Gleichzeitg soll der Prognosewert wegen der zutreffenden Tipps zwar >0 aber gleich und gering ausfallen. Das Können selbst, die Prognosetechnik, muss jedoch gleich Null sein.

Reale VT Getippte VT Zufall Taktik Können ProgWrt Treffer
145 | 64 | 97 306 | 0 | 0 36.9 10.5 0 36.9 145 = 47.4%
145 | 64 | 97 0 | 306 | 0 36.9 -16.0 0 36.9 64 = 20.9%
145 | 64 | 97 0 | 0 | 306 36.9 -5.20 0 36.9 97 = 31.7%

Extreme Prognosewerte
Der maximale Prognosewert soll 100 von 100 möglichen Punkten sein, hängt auch von der Anzahl zutreffender Tendenztipps ab und kann nur erreicht werden, wenn die «Getippte Verteilung» der «Realen Verteilung» entspricht, wenn also der Anteil Tipptaktik gleich Null ist.

Reale VT Getippte VT Zufall Taktik Können ProgWrt Treffer
145 | 64 | 97 145 | 64 | 97 36.9 0 -36.9 0 0 = 0%
145 | 64 | 97 145 | 64 | 97 36.9 0 13.1 50 153 = 50%
145 | 64 | 97 145 | 64 | 97 36.9 0 63.1 100 306 = 100%

Extreme Werte der 110 Tipper zur Bundesligasaison 2013/14
Soweit die Theorie. Nun zur Praxis unserer Tippsportfreunde, deren Tipps untersucht wurden. Die Zeilen 1 und 2 zeigen die Werte zum höchsten | niedrigsten Anteil Tipptaktik usw. Nicht jeder Tipper tippte alle 306 Partien.

Reale VT Getippte VT Zufall Taktik Können ProgWrt Treffer
144 | 59 | 93 242 | 19 | 35 37.5 7.3 8.9 46.5 159 = 53.7%
145 | 64 | 97 128 | 72 | 106 36.9 -1.2 11.0 47.9 143 = 46.7%
138 | 60 | 90 130 | 59 | 99 37.1 -0.4 15.1 52.2 149 = 51.7%
145 | 64 | 97 178 | 42 | 86 36.9 2.5 -2.4 34.5 113 = 36.9%
145 | 64 | 97 228 | 0 | 78 36.9 6.6 13.7 50.7 175 = 57.2%
145 | 64 | 97 178 | 42 | 86 36.9 2.5 -2.4 34.5 113 = 36.9%
143 | 63 | 96 180 | 41 | 81 ø36.9 ø2.7 ø10.3 ø47.2 ø151 = 49.9%

Auf Rang 2 nach zutreffenden Tendenzen hinter «KSV Holstein Kiel» landete mit deutlichen 5 Treffern Abstand ein mit «TippHilfe 1» bezeichnetes Webprojekt. Auch hier finden wir in der «Getippten Verteilung» 225 | 0 | 81 die bekannte Tipptaktik. Nach eigenem Bekunden werden «Tipps mit wenig Risiko» geboten. Angezeigt wird, «welche Mannschaft als "Favorit" in die Partie geht». Die Frage nach dem Favorit eines Fußballspiels ist gestellt. Mehr dazu in

Teil 3 dieses Artikels.

../ Zur Sache! | ../ Startseite